Angst im Dunkeln

Fratz&Co Oktober 2013

Fotos: Zurijeta by Shutterstock.com, Hersteller, beigestellt Märchen spezial Spezial Angst im Dunkeln Also, meine Tochter Unser KiddyCoach, Gerhard Spitzer, denkt über frühe Ängste nach ... kann ohne Licht in ihrem Zimmer nachts kein Auge zu machen, soviel ist sicher!“, verkündet Susanne F., die junge Mutter der fünf-jährigen Maya. Soeben haben wir uns über diverse genetische Veranlagungen unterhalten, und ob Kinder in manchen Dingen schon ab dem ersten Tage ihres Lebens halt so sind, wie sie sind. „Das wäre dann natürlich auch bei Ängsten so!“, meint Frau F. „Manche Kinder haben eben schon gleich von Geburt an Angst im Dunkeln und andere nicht“, berichtet die Mutter weiter. Da könne man eben nichts machen, außer immer daran zu denken, das nächtliche Licht brennen zu lassen. Was sollte Verhaltenstraining denn daran ändern? Anstatt einer Antwort riskiere ich bei Mayas Mutter einen forschenden Blick hinüber zum Regal mit den gesammelten „Kinderbüchern“ zum Vorlesen. Angesichts einiger Buchtitel entspinnt sich für mich die erste dunkle Märchengeschichte meines Lebens … Der Dunkle Elf Der finstere Dunkelelf, dem die bösen, schwarzen Nachtalben schon vor Jahrhunderten aus gutem Grund den Namen „Schreckmann Finsterfratz“ gegeben hatten, trat aus dem Wald, dessen kalter Finsternis noch niemand entkommen war. Er sprang auf die beiden wie versteinert da stehenden Kinder zu, die vor Angst zu zittern begannen und schlug seinen schwarzen Mantel um sie. Doch am Rande der Lichtung hatte die gute weiße Elfe schon ihr weißes Zauberbuch aufgeschlagen und ihre magischen Worte drängten die drohende, finstere Macht des dunklen Magiers zurück … Ende! 16 fratz&co 05/2013 spezial fratz www.fratz.at


Fratz&Co Oktober 2013
To see the actual publication please follow the link above