Frühlings-frisch

fratz&co Ausgabe 02 2016

Fotos: Dudarev Mikhail by Shutterstock.com, privat Frühlings-frisch Wie Eltern in die warme Jahreszeit sprinten Wenn die Sonne wieder lacht, fühlen wir uns gleich frischer. Aber dennoch braucht es oft ein wenig mehr, um „fit wie ein Turnschuh“ zu sein – vor allem, wenn man es mit dem Laufsport wirklich ernst nehmen möchte. Text: Marion Breiter-O‘Donovan Dr. Christian Matthai fratz&co 02/2016 Gesundheit 56 Laufen liegt ungebrochen im Trend – das gilt auch für Eltern, die eine Runde um den Häuserblock, in den nahen Park oder in die freie Natur als Ausgleich zum Alltag schätzen. Wie man das Laufen angeht und dabei der (Frühjahrs-)Müdigkeit ein Schnippchen schlägt? Das verrät uns Sport- und Ernährungsmediziner Dr. Christian Matthai. 1Sportmedizinische Untersuchung Durchstarten und Los ist in dem Fall nicht immer der beste Weg. Sinnvoller: Sich bei einer sportmedizinischen Untersuchung bezüglich des individuellen Trainingsplans beraten lassen. 2Energie Tanken durch Ernährung Ein Ernährungsplan, der ausreichende Versorgung mit Energie sicherstellt, ist für Dr. Matthai ein Muss: 50 bis 65 Prozent Kohlenhydrate, 20 bis 30 Prozent Fett und 15 bis 20 Prozent Eiweiß empfiehlt der Experte für Läufer. 3Reichlich und Magnesiumreich trinken Beim Laufen dürfen es etwas mehr als die empfohlenen zwei Liter Wasser täglich sein. Matthai rät beim Sport zusätzlich zu einem Liter ungezuckerter Flüssigkeit, am besten magnesiumreichem Mineralwasser, pro Stunde. Denn: Magnesium ist einer der wichtigsten Nährstoffe, der für den Ablauf wichtiger Abläufe im Körper verantwortlich ist. 4Normalgewicht Wer zahlreiche überschüssige Kilos mit sich herumschleppt, wird es beim Laufen im wahrsten Sinn des Wortes schwer haben. Daher: Im Fall des Falles erst auf ein Normalgewicht kommen. 5Gutes Schuhwerk Laufschuhe am besten am späten Nachmittag kaufen, da sich die Füße während des Tages ausdehnen. Mineralwasser mit dem Extra-Magnesium Kick: „Magnesia“ sprudelt beim tschechischen Karlsbad an die Oberfläche.


fratz&co Ausgabe 02 2016
To see the actual publication please follow the link above