5x Spaß an Aktivitäten im Freien

fratz&co Ausgabe 02 2016

Fotos: Nadezhda1906 by Shutterstock.com Spaß Die warme Jahreszeit lockt uns wieder hinaus in die Natur. Jetzt werden Familien aktiv! Mit unseren Tipps und Ideen macht das Spaß und stärkt fratz&co 02/2016 Familie 12 5 1Papa geht gerne laufen, Mama liebt den Wald und der Sohnemann wollte schon immer mal sehen, wie die Ritter lebten – Einigung, was das Wochenend-Programm betrifft, ist also nicht in Sicht. Die Lösung? Jeder schreibt auf ein Stück Papier, was er am liebsten machen will. Diese Wunschzettel werden zusammengefaltet und dann wird gezogen. Aber Achtung, es gibt keine Widerrede. Der erste Wunsch wird als erstes erfüllt, dann der zweite und dann der dritte. So kommt jeder auf seine Kosten und alle sind mit dabei! 2Ausflüge allein machen den Kindern keinen Spaß? Dann heißt es Freunde, Familie, Bekannte aktivieren und für gemeinsame Aktivitäten gewinnen. In der Gruppe macht es mehr Vergnügen und wenn jemand einen Garten hat, kann man den Ausflug den familiären Zusammenhalt. Text: Johanna Kröner dort gemütlich ausklingen lassen. Am prasselnden Feuer in der Feuerschale wird es auch abends nicht so schnell kalt und Gegrilltes schmeckt immer. 3Roller, Scooter, Wave-Board – fahrbare Untersätze aller Art wecken die Begeisterung an Bewegung. Denn „nur gehen“ finden Kinder bekanntlich einfach „nur fad“. Eltern, die gerne joggen, haben dann einen Ansporn, ebenfalls flott unterwegs zu sein. Unser Tipp für weniger Dynamische: Mit den grünen Smovey-Ringen oder Nordic Walking Sticks ist man auch schnellen Schrittes mit dabei. 4Kinder (und Eltern) lieben Abenteuer. Schnitzeljagd vorbereiten und schon entdeckt man die Umgebung von Haus oder Wohnung. Wer in einer stark befahrenen Gegend wohnt oder noch mehr Spannung möchte, hat vielleicht an Geo Caching seine Freude. Die Koordinaten, wo „Schätze“, die Caches, versteckt sind, findet man online und dann wird gesucht. Caches gibt es übrigens (fast) überall in der Stadt und am Land. 5Der Frühling ist da und mit ihm erwacht die Natur. Erste Lebenszeichen sprießen aus der Erde. In der warmen Wohnung kann man Pflänzchen vorziehen und dann in Töpfen und Schalen auf Fensterbank oder Balkon bzw. im Garten pflanzen. Aber auch im Freien beobachten Naturfreunde und alle, die es werden wollen, den Wechsel der Jahreszeiten. Mit den Kindern darüber reden und auf Spaziergängen Fundstücke aus der Natur suchen und nach Hause mitnehmen – das „erdet“ Groß und Klein! X an Aktivitäten im Freien


fratz&co Ausgabe 02 2016
To see the actual publication please follow the link above